eSport -
SCETEC
Teams
Ergebnisse

IEM Katowice: Absolutes Highlight für CS:GO- und Starcraft II-Fans

Tue, 25 Feb 2020 12:39:00 GMT

Von der ESL ausgerichtete Turnierserien stellen in der Historie des eSport eine Erfolgsgeschichte dar. Die mitunter wichtigsten Wettbewerbe zahlreicher Spiele wie CS:GO oder Starcraft II werden vom Kölner Medienunternehmen organisiert. Die Intel Extreme Masters in Katowice stechen sogar noch aus besagtem Pool an Hochkarätern heraus.

Laut Angaben der ESL handelt es sich bei den Intel Extreme Masters um die älteste eSport-Pro-Turnierserie auf dem gesamten Planten. 2007 ging die erste vollwertige Ausgabe in Hannover über die Bühne, und damals wie heute war Counter-Strike ein fester Bestandteil des Programms.

Das Prinzip der IEM ist schnell erklärt: Eine Saison besteht aus mehreren Turnieren und gipfelt in der World Championship. Bis 2013 gastierte besagter Wettbewerb im Rahmen der Messe CeBIT in Hannover, seit 2014 steigt der Höhepunkt im polnischen Katowice. Ein Blick auf die Entwicklung des Preisgelds von Starcraft II veranschaulicht die gewachsene wirtschaftliche Bedeutung der Branche: Während der Erlös für die siegreichen Teams im Jahr 2011 insgesamt 30.000 US-Dollar betrug, schütteten die Veranstalter der IEM World Championship 2019 beeindruckende 400.000 US-Dollar aus.

Auch wenn die Bezeichnung World Championship keinen offiziellen Charakter besitzt, trifft diese im Starcraft II-Universum durchaus zu. So stellte das Mega-Event neben den WCS Global Finals in den vergangenen Jahren stets den Prestige-trächtigsten Wettbewerb dar. Darüber hinaus ist der Stellenwert der IEM in Katowice im Rahmen von Counter-Strike ebenfalls beachtlich.

Im Vorjahr schmückte sich das CS:GO-Turnier erstmals seit 2015 wieder mit dem offiziell von Spieleentwickler Valve verliehenen Prädikat Major, was einen Preisgeldpool von einer Millionen US-Dollar zur Folge hatte. 2020 müssen die Veranstalter auf die Geldspritze des US-Unternehmens verzichten, dies hat eine Halbierung besagter Summe zur Folge.

Diese Tatsache wird die Stimmung der Zuschauer in der in den vergangenen Jahren stets ausverkauften Spodek-Arena aller Voraussicht nach keinesfalls trüben. Die positiv berüchtigte eSport-Begeisterung polnischer Fans sorgt in Kombination mit einer Kapazität von 11.500 Plätzen in aller Regel für ein einzigartiges Spektakel. Das diesjährige Event steigt vom 24.02. bis zum 01.03.2020.

Nicolas Schmidt - Chefredakteur, Experte für eSport und Gaming

Weitere Informationen zu den Intel Extreme Masters.

Twitter Kontakt Datenschutzerklärung Impressum
Von Astralis bis Team Vitality - Alle Teamprofile
Von LoL bis CS:GO - Alle Ergebnisse