eSport -
SCETEC
Teams
Ergebnisse

Crown: Der tiefe Fall des League of Legends-Supertalents

Wed, 25 Mar 2020 16:04:00 GMT

Vor gut zweieinhalb Jahren schwärmte die League of Legends-Szene von Crown: Zentraler Akteur bei Worlds 2017-Sieger Samsung Galaxy, Weltklasse Mid Laner und Fakers persönlicher Alptraum. Nach einem schwachen Folgejahr und dem anschließenden Wechsel nach Nordamerika verlor der Südkoreaner kürzlich seinen Platz im Kader von Counter Logic Gaming. Was war passiert?

Lee Min-ho arbeitete sich in der LCK Schritt für Schritt nach oben. Er galt als inkonstantes Supertalent mit schwankenden Leistungen und auftretenden Motivationsproblemen. Mit Samsung Galaxy gelang schließlich der Aufstieg in die Weltspitze: Scheiterte man 2016 noch im Finale der Weltmeisterschaften an SK Telecom T1, gelang nur ein Jahr später die Revanche. Crown war ganz oben angekommen, doch der tiefe Fall sollte nicht lange auf sich warten lassen.

Nach der Auflösung seines Erfolgsteams und der Übernahme durch Gen.G gelang 2018 zwar mit Ach und Krach die Qualifikation für die Worlds, doch im Rahmen des größten Turniers auf dem Planeten war bereits nach der Gruppenphase Schluss für Crown und seine Teamkollegen.

Zu jener Zeit bemühten sich nordamerikanische Teams, an Spielstärke zu gewinnen. So gelang OpTic Gaming der vermeintliche Coup, den ehemaligen Weltmeister in die LCS zu lotsen. Crowns Verpflichtung löste Euphorie und Zuversicht bei seinem neuen Arbeitgeber und den nordamerikanischen Fans aus – die Vorschusslorbeeren sollten allerdings vorschnell vergeben worden sein.

Während im Summer Split 2019 die Playoffs verpasst wurden, gelang es in der folgenden Halbsaison immerhin, die KO-Runde mit OpTic Gaming zu erreichen. Crowns Leistungen schwankten zwischen hervorragend und bedenklich schwach, doch die ständigen Lichtblicke stellten sicher, dass zahlreiche Mannschaften den Südkoreaner mit der schillernden Vergangenheit verpflichten wollten.

Counter Logic Gaming bekam schließlich den Zuschlag. Doch die Rechnung der Verantwortlichen ging in diesem Frühjahr so gar nicht auf: Niederlage reihte sich an Niederlage und besonders Crown lieferte teilweise unterirdische Leistungen ab. CLG gab an, der Kader leide auf der Bühne unter enormen Kommunikationsproblemen und wer zwischen den Zeilen las, konnte unschwer erkennen, welchem Neuzugang dieser Umstand zugeschrieben wurde.

So zog man schließlich die Reißleine: Crown, Weltmeister 2017 und mit dem Ruf in die USA gekommen, einer der talentiertesten Mid Laner auf dem Planeten zu sein, wurde vor die Tür gesetzt. Dass die einst glorreiche Karriere nun vorüber ist, können sich die meisten Fans wahrscheinlich kaum vorstellen. Schließlich gab es zwischendurch immer wieder Phasen, in denen Crown nur die Bank drückte, wochenlang grauenhaft schlecht spielte und viel Kritik einstecken musste. Und doch kam das Talent mit dem markanten Ohrring immer wieder zurück.

Nicolas Schmidt - Chefredakteur

Weitere Informationen zur LCS und den anderen regionalen Ligen.

Twitter Kontakt Datenschutzerklärung Impressum
Von Astralis bis Team Vitality - Alle Teamprofile
Von LoL bis CS:GO - Alle Ergebnisse